... eine bunte Herde

Das Leben der Fischerhof-Pferde in der Herde und in der Natur hat ihnen ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht erhalten.

Die Jahre der Erfahrung haben aus ihnen freundliche und zuverlässige Reisebegleiter gemacht – zur Freude des beginnenden und des erfahrenen Reiters.

Bippo

Bippo, neun Jahre alt, ist der Jüngste und mit 1,48 m Stockmaß der Kleinste in der Fischerhof-Herde. Er ist 2016 während des Elsass-Rittes rund um das Hotel Anthon dazugestoßen. Als schlaksiger, nicht ausbalancierter Kerl mussten wir ihn an bergauf und bergab gewöhnen. Heute glänzt er durch sein zuverlässiges Gemüt an jeder Position und ist auch für Kinder ein toller Partner. Sein schelmischer Ponyblick lässt alle Herzen höher schlagen.

Charmeur

Charmeur ist 21 Jahre jung und ein alteingesessenes Wanderpferd. Er macht seinem Namen alle Ehre, ist aber durch seinen hohen Blutanteil kein Anfängerpferd. Als Führpferd macht er seit Jahren einen guten Job und geht mit seinem Reiter durch dick und dünn.

Coco

Coco, 13 Jahre, ist seit 2018 auf dem Fischerhof. Als er zu uns kam, musste er sich erst an das Leben unter freiem Himmel und in einer Herde gewöhnen. Heute hat er seinen Platz gefunden und sich zu einem zuverlässigen Wanderpferd entwickelt. Er begeistert unsere Gäste durch seine bequemen Gänge und sein freundliches Wesen.

Giulio

Giulio, unser Haflinger, ist 18 Jahre alt. Seit 2015 begeistert er unsere Gäste mit seiner wachen und freundlichen Art. Er ist immer fleißig unterwegs und wirft sein Herz voraus, ein Anfängerpferd ist er allerdings nicht. Seine Arbeit als Führpferd nimmt er sehr ernst und macht einen tollen Job.

Kalif

Kalif ist 22 Jahre alt und ein Führpferd durch und durch, er hat Herbert Fischer schon viele Stunden auf seinen lustvollen und tollkühnen Ritten begleitet. 

Mit ihm hat man eine Lebensversicherung im Gelände. Sowohl fortgeschrittene Reiter als auch Anfänger haben ihre Freude mit seinen bequemen Gängen und seinem sensiblen Wesen. Ein Gedanke genügt und schon wird der Wunsch erfüllt.

Nabucco

Nabucco, 16 Jahre alt, ist mit 1,66 m Stockmaß unser „Großer“. Er ist zu allen Schandtaten bereit und sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Reiter ein guter Partner im Gelände. Nabucco kam 2011 zusammen mit Picasso aus dem Elsass und ist die Nummer zwei in der Herde. Er bleibt unterwegs in allen Situationen ruhig und ist ein souveränes Führpferd. Unser „Riesenbaby“ ist eine Seele von Pferd mit einem tollen Charakter - so groß er allerdings auch ist, er bleibt unser Sensibelchen.

Orlando

 Orlando ist 11 Jahre alt und seit einem Jahr mit uns auf allen Wanderritten unterwegs. Unerschrocken begleitet er Anfänger als auch fortgeschrittene Reiter und verzaubert unsere Gäste durch seinen sanften und liebevollen Charakter.

Pablo

Pablo ist mit seinen 24 Jahren bereits ein alter Hase. Er ist ein Allrounder schlechthin und für alle leichten Reiter geeignet.

Souverän ist er mit Anfängern unterwegs und ein wunderbares Pferd für unsere kleinen Gäste. Begeistert sind alle von seinen tollen, weichen Gängen, sein Spitzname „Wolke 7“ wird im gerecht. Aufgrund seines Alters ist er nur noch selten unterwegs und genießt seine Tage auf der Weide.

Picasso

Picasso unser Herdenchef, ist 15 Jahre alt und kam 2011 als unerfahrener, schlaksiger Kerl zusammen mit Nabucco aus dem Elsass. 

Zu dem Zeitpunkt war unser Rojo Herdenchef und beäugte die beiden Neuen sehr kritisch. Picasso, jung und sehr dominant machte seine Position in der Herde schnell klar und löste Rojo bald als Herdenchef ab.

Im Umgang mit dem Menschen ist er kooperativ und wenn man eine Weile mit ihm gearbeitet hat, ist er sehr aufmerksam und feinfühlig. Auf unseren Ritten ist er gut einzusetzen und besticht durch seine bequemen Gänge. Obwohl er als Herdenchef immer forsch und unerschrocken an erster Stelle steht ist er kein Führpferd. Die große weite Welt möchte er von dort nicht sehen und die Verantwortung in dieser Position möchte er nicht tragen und versteckt sich dann lieber hinter den anderen.

Ringo

Ringo, 21 Jahre alt, lebt schon lang in der Herde unserer Wanderreitpferde. Mit seinem freundlichen und ruhigen Charakter ist er ein absolutes Verlasspferd im Gelände und perfekt für Anfänger geeignet. Er ist eher gemütlich unterwegs und erledigt seinen Job, komme, was da wolle! Einzig allein bleibt er nicht, dann zeigt er sein spanisches Temperament.