Lehrwanderritt

Kursleiter: Jennifer Spitzhorn, Wanderrittführer der Akademie

Assistenz: Dominik Buttgereit, Geländerittführer der Akademie 

 

Der Kurs:

Der Lehrwanderritt lehrt nach dem Pestalozzi-Prinzip, bietet Lehr-Inhalte für Kopf, Hand und Herz.

Die Ausbildung ist praxis- und handlungsorientiert.

 

Er dient als Vorbereitung auf das Ausbildungsziel: DER WANDEREITER DWA*

hat gute reiterliche Kenntnisse und findet sich in der fremden Landschaft mit der Karte zurecht. Er beherrscht Erste Hilfe, Notbeschlag, Materialreparatur und Pferdeversorgung unterwegs. Die notwendige Ausrüstung für den Wanderritt führt er am Pferd mit.

Die vorbereitende Lektüre des Buches von Herbert Fischer "DIE WANDERREITER-AKADEMIE" Kapitel WANDERREITEN A LA CARTE und Orientierungsübungen nach Karte im heimischen Gelände oder der Navigationskurs.

 

Anreise: Donnerstag 19 Uhr

Abreise: Ostermontag 14 Uhr

 

Donnerstag

19h: Wiedersehen und Kennenlernen

20h: Abendessen und Programmbesprechung  

 

Karfreitag

09.00 h: Frühstücks Rendezvous

10.00 h:  - DWA-Philosophie

     - Anknüpfung an das Studium Generale 

     - Wanderritt-Ausrüstung 

     - Planung eines Wanderrittes 

     - Fütterung unterwegs 

11.00 h: Orientierungsübungen nach Karte am grünen Tisch

     - Fr-Strecke

     - So-Mo-Strecke

13.00 h: Mittagessen

14.00 h: - Pferde von der Koppel holen

     - Reittauglichkeitsprüfung

     - Zuteilung der Pferde

     - Zusammenstellung der Ausrüstung (Sattel-Apotheke, 

         Kartentasche, Regenmantel, Notbeschlagswerkzeug)

     - kurzer Proberitt im Gefolge des Scouts

18.00 h: Besichtigung der Übernachtungsstation

20.00 h: Füttern der Pferde und Abendessen 

 

Samstag

08.30 h: Stallarbeit, Füttern der Pferde und erneute Reittauglichkeitsprüfung

09.00 h: Frühstücks Rendezvous

10.00 h: Putzen und Satteln der Pferde, Ausrüstungskontrolle

11.00 h: Übungsritt auf dem TrüffelPfad im Gefolge des Scouts,

    die Geländereiter verfolgen die Strecke auf der Karte

13:00 h: Mittagessen     

15.00 h: Fortsetzung des Rittes wie oben

17.00 h: Versorgen der Pferde auf dem Fischerhof

18.00 h: Streckenbesprechung

20.00 h: Abendessen

 

Ostersonntag

08.30 h: Stallarbeit und Füttern der Pferde, erneute Reittauglichkeitsprüfung

09.00 h: Frühstück Rendezvous

Satteln der Pferde und Abritt in das Gelbachtal nach Karte

Die Geländereiter starten allein im Abstand von 20 Minuten; mittags: Einkehr bei Apostolos in Gackenbach

Start erster Reiter um 10.00 h

17.00 h: letzte Ankunft auf der Bruchhäusermühle, Versorgen der Pferde 

19.00 h: Abendessen

 

Ostermontag

08.00 h: Pferde von der Weide holen, Füttern und Putzen

08.30 h: Frühstück Rendezvouz

09.00 h: Rückritt zum Fischerhof Start in umgekehrter Reihenfolge, erster Start um

12.40 h: Letzte Ankunft auf dem Fischerhof, Versorgen der Pferde, Pferde auf die Koppel bringen

13.00 h: Elsässer Flammkuchen

 

Preis für vier Tage Kurs, Pferd und Vollpension im DZ: € 595

 

1. Kartenlesen

2. Reittauglichkeitsprüfung

3. Wanderritt-Ausrüstung

4. Planung eines zweitägigen Wanderrittes

5. Pferdeversorgung unterwegs

6. Notbeschlag

7. Erste Hilfe

 

Anschließend erfolgt zum Fest der Windrose die Prüfung zum WANDERREITER DWA.

 

Preis für Kurs, Pferd und Vollpension im DZ € 0

Prüfungsgebühr mit Urkunde € 0